Diggelmann Alex Walter

Alex Walter Diggelmann, 1902 bis 1987

Diggelman wurde 1902 in Unterseen geboren und verbrachte seine Jugendzeit auf dem Bödeli, wo er erste Kontakte zum Zeichnen und Malen knüpfen konnte. Nach der Schulzeit besuchte er das Lehrerseminar und unterrichtete anschiessend drei Jahre im Steindlerschulhaus in Unterseen. In Paris und Leipzig studierte er Radierung und Grafik. Er gewann einen schweizerischen Plakat-Wettbewerb und zog deshalb nach Zürich. Ab 1938 bis zu seiner Pensionierung 1968 amtete er als Zeichenlehrer am Gymnasium Zürich. Er betätigte sich dabei aber weiterhin als Grafiker und schuf zahllose Lithografien, Sportpreise, Gemälde, Briefmarken, Wandbilder, Medaillen und über 200 Plakate. 1955 erhielt er von den Schweizer Sportjournalisten die Auszeichnung als «Sportkünstler». Kurz darauf erzielte er mit der Ausstellung «Sport in der Kunst» weltweites Aufsehen, die einen Querschnitt durch den Sport über Jahrtausende beinhaltete. Sein Leben lang liess er seine enge Beziehung zu Unterseen nie abbrechen. Er schenkte seiner Gemeinde zahlreiche Zeugnisse seiner Kunst und wurde deshalb als Dank von der Gemeindeversammlung zum Ehrenbürger ernannt. (pd)